Apple lehnt nun Apps mit Zugriff auf UDID ab

26.03.12 @ 11:00 von Michel

Laut unseren Kollegen von TechCrunch hat Apple damit begonnen, iOS-Apps abzulehnen, welche auf die Unique Device Identifier (kurz UDID) der Nutzer zugreifen wollen. Bereits mit der Einführung von iOS 5 warnte Cupertino die Entwickler davor, diese Funktion weiterhin zu nutzen und nun scheint es so, als würde man den Warnungen endlich Taten folgen lassen, damit App-Entwickler zukünftig nicht mehr in der Lage sind, Nutzer über die Apps hinaus eindeutig identifizieren und damit das Nutzerverhalten aufzeichnen zu können.

1 Kommentar

Kommentar verfassen