Das neue iPad als ultimativer, persönlicher Hotspot

27.03.12 @ 11:00 von Michel

Unsere Kollegen von AnandTech haben die “Personal Hotspot”-Funktionalität des neuen iPads auf Herz und Nieren getestet. Dabei schaffte es das Gerät, den Betrieb als Wi-Fi-Hotspot via 4G LTE mit einer einzigen Akkuladung ganze 25,3 Stunden sicher zu stellen. Obwohl 4G-Mobilnetze in unseren Breitengraden noch rar gesät sind oder auf andere Frequenzen setzen, lassen sich damit auch via 3G Übertragungsraten von bis zu 42Mbit/s erreichen, wobei aber nicht alle Provider die Hotspot-Funktionalität zulassen und die Nutzer auf ihr Datenvolumen achten sollten.

Was meinst du dazu?

Kommentar verfassen