Es ist keine Google Maps App für iOS in Planung

25.09.12 @ 16:00 von Michel

Google-Vorstandsvorsitzender Eric Schmidt liess gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters verlauten, dass der Konzern in Sachen Google Maps für iOS noch nichts unternommen habe, sprich es befindet sich auch keine Google Maps App in Apples Review-Prozess. Man sei jedoch tagtäglich mit dem iKonzern im Gespräch, was darauf schliessen lässt, dass Apple vielleicht die eigene Karten-App künftig über einen Lizenzvertrag auch mit Google Maps Daten ergänzen könnte, schliesslich nutzt Apple z.T. bereits das gleiche Kartenmaterial. Alternativ lässt sich Google Maps natürlich jederzeit als Web-App auf dem iDevice installieren (wir berichteten).

1 Kommentar

  1. naja – die aktuelle Version der Karten-App von Apple ist in meinen Augen noch im Alpha-Stadium. Das pitch-to-zoom klappt nicht immer – die Ansicht wird gekippt…. wobei das eine Funktion ist, auf die Apple doch ganz besonders Stolz ist.
    Zudem sind die Karten schlechter als von Google Maps – vergleche mal die Verkehrs-Infos oder die Satelitenaufnahmen von z.B. Fischach (in Bayern) – da gibts nur nen Pixelhaufen – direkt neben Augsburg…. das ist nicht “irgendwo am Rande der Welt”…. Google Maps oder Bing Maps hat da bestes Material.

    Um es mit den Worten von Steve zu sagen: “This was not our brightes day…”
    Apple – ich bin von Android wegen der schlechten Update-Politik (Android-Versionen) zu Euch gewechselt…. aber Ihr habt mir bewiesen, dass ich mit Apple auch nicht besser dran bin. Da kann ich mir ein gutes Android-Handy für 300€ kaufen, und das funktioniert auch “nur”…. Apple hatte bzgl. der Usability eine Allenstellung – Betonung liegt LEIDER auf HATTE!

    sehr schade! Und damit vergrault Ihr Euch die Stammkunden…. aber nur zu: NOKIA hat es auch nie nötig gehabt dem Kunden…………….

Kommentar verfassen