iOS 6 Beta 3 verrät weitere Neuerungen im Herbst

17.07.12 @ 09:00 von Michel
Ein Bericht von unserem iReporter Patrick:

Drei Wochen nachdem Apple die zweite Beta zu iOS 6 veröffentlicht hat (wir berichteten), steht nun bereits die dritte Version zur Verfügung (Developer-Account vorausgesetzt). Der Kartendienst hat dabei einen eigenen Reiter in den Einstellungen spendiert bekommen, welcher es nun erlaubt zwischen Meilen und Kilometer zu wählen, Grösse und Sprache der Beschriftung anzupassen sowie die Lautstärke der Turn-by-Turn Navigation zu regulieren. Im Safari wurden dafür die Tabs für Lesezeichen, Leseliste und Verlauf durch Symbole ersetzt, wobei das Leseliste-Icon auf dem iPad sogar anzeigt, ob diese gerade synchronisiert werden.

Anmerkung der Redaktion:

In der Zwischenzeit sind nochmals weitere Neuerungen ans Licht gekommen:

Apples eigene Karten-Applikation wurde weiter aufgebohrt und zeigt mittlerweile noch mehr Details an, als in Beta 1 und Beta 2, dazu zählen neu auch Informationen zu Baustellen und Unfällen. Auch die 3D Flyover-Funktion wurde auf weitere Städte ausgeweitet, was darauf deutet, dass Apple bis zum finalen Release von iOS 6 nicht den gesamten Funktionsumfang der neuen Maps-App enthüllen wird. Auf dem iPad lassen sich in iMessage nun übrigens auch Telefonnummern als Kontaktinfos nutzen. Die iOS 6 Beta 3 enthüllt zudem den Wechsel der Apple E-Mail-Adressen von @me.com zu @icloud.com, was sich unter anderem auch in der gleichzeitig aktualisierten Webmail-App der iCloud Beta wiederspiegelt. iCloud-Nutzer, welche die iOS 6 Beta 3 nutzen, erhalten automatisch eine @icloud.com Adresse zu ihrer @me.com E-Mail. Sprich Apple dürfte im Herbst wohl auf einen Schlag sämtliche Me-Adressen durch iCloud-Adressen ersetzen.

1 Kommentar

  1. Das mit den Telefonnummern hab ich schon lang. Auf dem iPad zeigt es bei einer Nachricht an meines Bruders iPhone immer an, dass die Nachricht an seine Handynummer geht.

Kommentar verfassen