iOS 6 Beta 4 entfernt YouTube als Standard-App

07.08.12 @ 08:00 von Michel

Apple hat in der Nacht auf heute die vierte Beta von iOS 6 mit der Build-Nummer 10A5376e für das iPad und iPhone sowie den iPod touch und Apple TV veröffentlicht. Die auffälligste Änderung ist bis jetzt, dass die offizielle YouTube-App entfernt wurde. Der iKonzern hat diesbezüglich bereits ein offizielles Statement gegenüber unseren Kollegen von The Verge abgegeben. Demnach sei die Lizenz zur Integration der YouTube-App als Standard-App in iOS abgelaufen, die Nutzer können YouTube jedoch direkt über den Safari-Browser aufrufen, während Goolge bereits an einer neuen YouTube-App arbeitet, welche nach dem offiziellen Release von iOS 6 im September über den App Store bezogen werden kann. Damit verliert Google mit iOS 6 also nach Google Maps die zweite bislang stets vorinstallierte App (wir berichteten). Folgende Änderungen wurden noch entdeckt:

- Bluetooth Sharing kann nun für jede App in den Einstellungen erlaubt/untersagt werden
- Die Passbook-App hat einen App Store Button für Passbook-fähige Apps
- Der Button für die Benachrichtigungen bei geteilten Kalendern wurde verschoben
- Die Karten-App reagiert nun noch schneller und zeigt weitere Details (z.B. Einbahnstrassen)
- Siri zeigt nun alle neuen Sprachbefehle für iOS 6 an
- Neue 3D-Stätde, darunter Atlanta, Birmingham, Boston, Lyon, Manchester, New Orleans, Philadelphia, Phoenix, Portland und Toronto.

12 Kommentare

  1. Update: Anscheinend hat Google und nicht Apple den Deal beendet, da man keine YouTube-App mehr haben möchte, welche von Drittanbietern (in diesem Falle Apple) entwickelt wird.

  2. Die Safari Version ist beschissen -.-’ Es gibt Werbung. Aber es werden zu den Abos noch Youtube Trends angezeigt die die Abo Videos verschwinden lassen. Außerdem hat die Safari Version nicht so eine gute Auflösung wie die YouTube App.

Kommentar verfassen