Neues iPhone mit stromsparender AirDrop-Funktion?

04.06.12 @ 09:00 von Michel

Unsere Kollegen von 9to5Mac haben dem neuen iPhone weitere Geheimnisse entlockt. So werkelt darin ein Dual-Band Broadcom BCM4334 Chip, welcher im 40nm-Verfahren gefertigt sein soll. Zum Vergleich, das neue iPad der dritten Generation setzt auf einen Broadcom BCM4330 im 65nm-Verfahren. Durch das neue Verfahren verbraucht der Chip im aktiven Zustand 40-50% weniger Strom, während er im Standby noch weniger Energie benötigt. Neben Bluetooth 4.0 und einem FM-Radiomodul bietet der neue Chip zudem die Optionen Wi-Fi-Display und Wi-Fi-Direct, um Daten auf andere Geräte zu übertragen. Allerdings soll Apple ersteres weiterhin mittels AirPlay abdecken und dafür letzteres neu mit dem vom Mac her bekannten AirDrop ermöglichen, welches neuerdings also auch auf dem iPhone möglich sein wird und damit zahlreiche Apps von Drittanbietern wieder auf einen Schlag überflüssig machen dürfte.

1 Kommentar

Kommentar verfassen