Verbietet die US-Regierung etwa gewisse Apps?

04.09.12 @ 12:00 von Michel

Ein Bericht von unserem iReporter P_butz:

Apple lehnte mittlerweile schon zum dritten Mal die App “Drone+” von Josh Beglay ab. Diese greift auf die Daten des britischen Bureau of Investigative Journalism zu, eine Non-Profit-Organisation, welche unter anderem über Menschenrechte und eben auch Drohnen-Angriffe des US-Militärs informiert. Die App ist laut dem Entwickler da, um den Leuten durch “nervende” Push-Benachrichtigungen bewusst zu machen, wieviele Drohnenangriffe die USA durchführt und wieviele Menschen dabei ums Leben kommen. Da die Begründungen, welche zur Ablehnung der App führen, immer fadenscheiniger werden, liegt der Verdacht nahe, dass Apple dabei Weisungen aus Regierungskreisen befolgt.

Was meinst du dazu?

Kommentar verfassen